© 2019 · GFP Ingenieurbüro für Geotechnik und Umweltplanung GbR · Keetmanstraße 39 · 47058 Duisburg

Grüngürtel Duisburg-Bruckhausen

Im Auftrag der EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg wurde zwischen der durch Schwerindustrie genutzten Fläche von ThyssenKrupp und der Wohnbebauung des Stadtteils Bruckhausen der überwiegende Teil des Grüngürtels Duisburg-Nord errichtet. Nach Rückbau der ursprünglich vorhandenen Bebauung entstand ein technisches Bauwerk in Form eines bis zu ca. 6 m hohen Erdbauwerkes mit aufgesetzten Stahlbeton-Winkelstützelementen als Lärmschutz-einrichtung. Der Lärmschutzwall sowie die östlich des technischen Bauwerks gelegenen Flächen wurden als Grünanlage ausgebaut.

Insgesamt fanden Erdbewegungen von ca. 67.000 m³

interner und externer Materialien innerhalb des

Lärmschutzwalls inklusive Herstellung einer durchwurzel-

baren Bodenschicht statt.

Im Bereich der öffentlichen Grünflächen wurde aus

Vorsorgegründen das an der späteren Geländeoberfläche

anstehende Boden- und Auffüllungsmaterial mit einer

unbelasteten durchwurzelbaren Bodenschicht in einer

Mächtigkeit von 35 cm (humoser Oberboden) abgedeckt.

Zusätzlich wurde außerhalb des aufzuschüttenden

Landschaftsbauwerks zwischen dem Oberboden und den

vorhandenen, vorwiegend durch Metalle und PAK belas-

teten Auffüllungen ein Geotextil eingebaut.

 

Leistungen GFP:

  • Bodenmanagement-Konzept inkl. Abstimmung mit dem Planer und den zuständigen Behörden

  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Fachbauleitung für den Rückbau von 30 Mehrfamilienhäusern

  • Baugrundbeurteilung/Gründungsberatung für die Winkelstützelemente des technischen Bauwerks

  • abfalltechnische Beurteilung der anfallenden Aushubmaterialien

  • Fachgutachterliche Begleitung und Dokumentation

Auftraggeber: Grüngürtel Duisburg-Nord, Duisburg-Bruckhausen

zurück zur Übersicht